×

Aktuelles aus der Stiftungsarbeit

Aus der Stiftungsarbeit, veröffentlicht am 25.04.2020

Absage der Veranstaltungen "Hohlerbuckel" und "Nauses Deep Valley" für 2020


Auch die Stiftung muss der aktuellen Situation Rechnung tragen und hat sich entschieden, die Events "Höhenmetersammeln am Hohlerbuckel" und "Nauses Deep Valley" für 2020 abzusagen.

Natürlich sind wir wie alle Veranstalter auch von dem unklaren Ausblick für die nächsten Monate betroffen. Für die Stiftung kommt erschwerend hinzu, dass wir mit unseren Events Erkrankte und Gesunde zusammenbringen und im Sport vereinen wollen. Genau das können wir in dieser Situation aber nicht riskieren. Daher ist unsere Entscheidung unabhängig von eventuell kommenden rechtlichen Rahmenbedingungen, die eine Veranstaltung unter bestimmten Regeln mit eingeschränkter Teilnehmerzahl doch irgendwie zulassen würden. 

Wir hoffen die Teilnehmer haben Verständnis für unsere Situation und unsere Entscheidung. Wir haben uns das nicht leicht gemacht.

Keine Verschiebung in den Herbst

Gefühlt versuchen gerade alle Veranstalter, ihre Events wenn es irgendwie geht im Jahr nach hinten zu schieben. Sollten im Herbst wieder größere Sportveranstaltungen stattfinden können, wird vermutlich jedes Wochenende dicke vollgepackt sein. Wir möchten unsere Teilnehmer aber nicht vertrösten oder in Konflikte mit anderen, von ihnen ersehnten Events bringen. Daher sagen wir die Veranstaltungen für dieses Jahr ab und freuen uns dann umso mehr auf 2021!

Startgebühr wird auf Wunsch erstattet

Für die Stiftung bedeutet der Ausfall der Veranstaltugen ein deutliches Minus in der Spendenbilanz für 2020, das sich künftig auf die Unterstützungsmöglichkeiten auswirken kann. Wir sind trotzdem der Meinung, dass es nur fair ist den Teilnehmern eine vollständige Erstattung der Startgebühr anzubieten.
Die Teilnehmer werden dazu per E-Mail informiert und können selber entscheiden, ob sie die Startgebühr erstattet haben möchten, ob sie den Startplatz in das nächste Jahr schieben möchten, oder auf die Startgebühr im Sinne einer Spende verzichten möchten. 

Neue virtuelle Events

Wir bemerken am eigenen Leibe, dass die Absage von allen Sport- und Freizeitveranstaltungen seit März auch zu fehlenden Zielen und fehlender Motivation bei uns und unseren "Friends" führt. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, ab diesem Jahr zusätzlich zu den realen Veranstaltungen auch virtuelle Events anzubieten. Dazu entwickeln wir gerade eine Plattform, in der die Aktionen dann zum Mitmachen bereitgestellt werden können. Im bekannten Modus unserer Veranstaltungen wollen wir auch darüber versuchen, auf unsere Sache aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln.
In den nächsten Tagen soll es losgehen, auch wenn die Plattform dann noch nicht zu 100% fertig sein sollte.

Wir sind uns sicher dass unsere Friends Verständnis für die Situation und die Entscheidung haben und freuen uns, möglichst viele im nächsten Jahr wieder zu sehen. An unseren Abschlussveranstaltungen im Oktober und Dezember halten wir derzeit noch fest. Dazu werden wir entsprechend informieren.

Bleibt alle gesund und passt auf euch auf!



« Zurück zur Übersicht